Ausstellung zeitgenössischer Kunst der BRD in Bonn Kunst

Ausstellung zeitgenössischer Kunst der BRD in Bonn


Junge Talente im Blick: Aktuelle Schau aus der Kunstsammlung der BRD

Noch bis zum 14 April 2013 kann man sich in der Bundeskunsthalle in Bonn die Ausstellung „Nur hier“, in deren Rahmen Werke aus der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland gezeigt werden, anschauen. Dabei beschränkt sich die Schau auf Ankäufe aus den Jahren 2007 bis 2011. Sie umfasst 100 Exponate von 78 Künstlern, die sich durch vielfältige Techniken und Ausdruckformen auszeichnen: Zu sehen sind Malerei und Fotografie, Skulpturen, Videos, Zeichnungen oder Installationen. Die Ausstellungsstücke werden in verschiedene Themenkomplexe geordnet präsentiert: Werke mit historischen Bezügen oder politischen Anklängen, Modernismus, etc.

Raum für Neuentdeckungen
Im Jahr 1971 wurde die Kunstsammlung der BRD gegründet. In mehr als 40 Jahren ist daraus eine bemerkenswerte Sammlung geworden, auch wenn die finanziellen Mittel nie für Werke der ganz Großen der zeitgenössischen Kunstszene wie Gerhard Richter oder Georg Baselitz reichten. Aber das war auch nie Ziel der Sammlung gewesen: Vielmehr geht es dabei eher darum, junge Talente zu entdecken, die nicht oder noch nicht im Rampenlicht stehen.

Frische Ideen und Aufarbeitung der Vergangenheit
Was aber erwartet den Besucher der Ausstellung „Nur hier“ in der Bonner Bundeskunsthalle? Beispielsweise eine „Madonna“ aus Fahrradketten von Stef Heidhues. Oder auch ein farbiges Vogelnest von Björn Braun, der dazu dem Vogel vorgefärbte Materialien zur Verfügung stellte. Das Ergebnis ist durchaus faszinierend. Es ist Kunst- und Naturprodukt zugleich und ein fragileres Objekt, als es ein Mensch anfertigen könnte. Mit der jüngeren Vergangenheit Deutschlands befasst sich dagegen Ulrike Kuschel. Anlässlich des Jahrestags „20 Jahre Mauerfall“ kombiniert sie 20 Kalender aus der DDR und der BRD zu Zeiten der Trennung.

Eingekauft wird auch auf internationaler Ebene
Eine aus fünf Personen bestehende Kommission beschließt die Kunstankäufe, die bei deutschen Kunsthändlern und auf den wichtigen Kunstmessen in Köln und Basel, aber auch bei Anlässen wie der Londoner Frieze Art Fair über die Bühne gehen. Erworben werden nicht allein Werke von Künstlern aus Deutschland, sondern auch von in Deutschland lebenden Künstlern. Ziel ist also die Förderung der deutschsprachigen Szene und die Bereicherung der Sammlung des Bundes mit aktuellen Arbeiten. Neben der künstlerischen Bedeutung geht es dabei auch um den zeitgenössischen Aspekt der Werke.

Begleitend zur Bonner Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog mit Bildern und einer Liste der Exponate sowie kunsthistorischen Essays erschienen. Geöffnet ist die Ausstellung Dienstag und Mittwoch von 10 bis 21 Uhr sowie Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr.

Bundeskunsthalle

Ausstellung zeitgenössischer Kunst
Final Thoughts

Junge Talente im Blick: Aktuelle Schau aus der Kunstsammlung der BRD

Overall Score 4.2 Bundeskunsthalle
Readers Rating
1 votes
2.2